Free Newsletter
Register for our Free Newsletters
Newsletter
Zones
Access Control
LeftNav
Alarms
LeftNav
Biometrics
LeftNav
Detection
LeftNav
Deutsche Zone (German Zone)
LeftNav
Education, Training and Professional Services
LeftNav
Government Programmes
LeftNav
Guarding, Equipment and Enforcement
LeftNav
Industrial Computing Security
LeftNav
IT Security
LeftNav
Physical Security
LeftNav
Surveillance
LeftNav
View All
Other Carouselweb publications
Carousel Web
Defense File
New Materials
Pro Health Zone
Pro Manufacturing Zone
Pro Security Zone
Web Lec
 
ProSecurityZone Sponsor
 
ProSecurityZone Sponsor
 
ProSecurityZone Sponsor
 
ProSecurityZone Sponsor
 
ProSecurityZone Sponsor
 
ProSecurityZone Sponsor
 
 
News

Experten-Workshops zu aktuellen Sicherheitsthemen

Deutsche Universität Für Weiterbildung (DUW) : 24 November, 2010  (New Product)
DUW-Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit und Bundespolizei laden ein zur Diskussion über Geldlogistik und Kooperationen zwischen Polizei und Sicherheitsgewerbe
Anfang Dezember richten das Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) und die Bundespolizei zwei Experten-Workshops an der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin aus. Am 1. Dezember diskutieren beim Workshop „Kooperationsvereinbarungen mit der öffentlichen Hand – Entwicklungsstand und Kooperationsbedarf“ Vertreter von Polizei, Unternehmen und Hochschule über Voraussetzungen der Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit privaten Sicherheitsunternehmen. „Angesichts der aktuellen Bedrohungslage in Deutschland sind Fachkräfte gefragt, die die Sicherheitsmaßnahmen der Polizei unterstützen“, erklärt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober, Direktor des FORSI. Die Experten stellen im Workshop Erfolgsmodelle der Zusammenarbeit für die Sicherheit an Flughäfen, Bahnhöfen und im öffentlichen Personennahverkehr vor.

Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um vormals staatliche Aufgaben in die Hände privater Unternehmen zu legen – darum geht es auch bei dem Experten-Workshop „Neue Rahmenbedingungen für die Geldlogistik“ am 2. Dezember. „Geld- und Wertdienste sollen neben dem Geldtransport auch das Cash Recycling übernehmen – also das Aussortieren alter Geldscheine. Das wirft die Frage auf, welche Voraussetzungen ein solches Unternehmen erfüllen muss und wie man seine Zuverlässigkeit misst“, erklärt FORSI-Mitarbeiter Oliver Schoepke. Auch die Scheinsicherheit der so genannten sicheren Lieferkette bei der Frachtkontrolle ist Thema. Im Workshop stellen Experten von Behörden, Banken und Unternehmen ihre Perspektiven und Anforderungen für die Geldlogistik dar.

Veranstaltung: Experten-Workshop „Korruptionsprävention als Herausforderung für die Wirtschaft“ – Entwicklungsstand und Kooperationsbedarf –

Wann: 1. Dezember 2010, 9.30 bis 17 Uhr

Veranstaltung: Experten-Workshop „Neue Rahmenbedingungen für die Geldlogistik“ – ZAG, Cash-Recycling und grenzüberschreitende Geld- und Wertdienste –

Wann: 2. Dezember 2010, 9.30 bis 16:45 Uhr

Wo: im Großen Saal der Deutschen Universität für Weiterbildung, Pacelliallee 55, 10409 Berlin

Interessierte und Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Anmeldung: per E-Mail an laura.marnitz@duw-berlin.de, Teilnahme ist kostenfrei

Weitere Infos: http://www.duw-berlin.de/de/aktuelles/news.html; http://forsi.duw-berlin.de/
Bookmark and Share
 
Home I Editor's Blog I News by Zone I News by Date I News by Category I Special Reports I Directory I Events I Advertise I Submit Your News I About Us I Guides
 
   © 2012 ProSecurityZone.com
Netgains Logo